Schulter und Ellbogen

Die Chirurgie an der oberen Extremität hat in den letzten Jahren – nicht zuletzt dank der modernen bildgebenden Techniken (MRI, CT) – eine rasante Entwicklung durchgemacht.

Die chirurgische Versorgung von Rotatorenmanschettenläsionen, des sogenannten Engpasssyndroms (Impingement), von Schulterinstabilitäten (Schulterluxationen), Schultereckgelenksverletzungen (AC-Luxationen) und Knorpelschäden sind für uns tägliche Routine.

Der sogenannte Tennisellbogen und der Golferellbogen gehören ebenso in unser Behandlungsspektrum wie die Entfernung freier Gelenkkörper oder störender Narben und Schleimhautfalten im Ellbogengelenk.

Ein Grossteil dieser Eingriffe wird heutzutage arthroskopisch durchgeführt. Die Technik der «Schlüsselloch-Operationen» gehört zu den Kernkompetenzen unserer Gruppe.

Sowohl beim Breiten- als auch beim Spitzensportler kommen häufig Verletzungen und Überlastungsschäden vor, welche wir optimal zu lösen versuchen. Dank unserem Team-Approach können wir eine erstklassige Versorgung gewährleisten.

Sollte das Problem einmal ausserhalb unseres Kompetenzbereiches liegen, können wir sicherlich den richtigen Ansprechpartner für Sie finden.

Standorte