Bitte beachten Sie unsere Informationen für Patientinnen und Patienten zu CoVid-19

«Skidaumen» (Riss des ulnaren Seitenbandes am Daumengrundgelenk)

Es handelt sich um den Riss des ellenseitigen Seitenbandes am Daumengrundgelenk. Auslöser ist ein Sturz auf die Hand mit abgespreiztem und überstrecktem Daumen.

Wie der Name bereits andeutet, ist dies eine häufige Verletzung beim Skifahren. Bei nachgewiesener Instabilität ist die Operation notwendig. Dabei wird entweder das gerissene Band rekonstruiert oder bei einem knöchernen Ausriss der Bandansatz mit Mini-Knochenankern wieder am Knochen befestigt.

Postoperativ ist eine Ruhigstellung mit Daumen-Schiene für vier bis sechs Wochen notwendig.

Zurück

Standorte