Bitte beachten Sie unsere Informationen für Patientinnen und Patienten zu CoVid-19

Dry Needling

Dry Needling ist eine Therapieform zur Behandlung von myofaszialen Triggerpunkten (MTrP) mittels steriler Einwegakupunkturnadeln, die präzise und unter hygienischen Bedingungen in jene MTrP gestochen werden, welche für die Beschwerden verantwortlich sind.

Dry Needling wird vor allem von Physiotherapeuten praktiziert und gilt als wirksame Ergänzung zur manuellen Triggerpunkttherapie.

Das Dry Needling entstand aus klinischen Beobachtungen bei MTrP-Injektionen, wo festgestellt wurde, dass nicht das Injektat für den Erfolg der Triggerpunktbehandlung verantwortlich ist, sondern dass es der Stich in den MTrP selber ist, der Wirksamkeit zeigt.

Patienten mit chronischen oder auch akuten, muskulär bedingten Schmerzen reagieren oft sehr gut auf die Anwendung von Dry Needling.

Zurück

Standorte