Bitte beachten Sie unsere Informationen für Patientinnen und Patienten zu CoVid-19

Eishockeymedizin

Jede Sportart stellt spezifische Ansprüche an die behandelnden Sportärzte und setzt entsprechende Kenntnisse bezüglich Leistungsanforderung und Verletzungsrisiko voraus.

Im Eishockey treten durch die hohen Geschwindigkeiten, die einwirkenden physikalischen Kräfte und die Ausrüstung sehr sportartspezifische Verletzungen auf, die es in dieser Form in keiner anderen Sportart gibt.

Durch jahrelange Erfahrung in der ärztlichen Betreuung von Eishockeyspielern auf nationaler und internationaler Ebene (Verbandsliga bis Profiliga, Behindertensportler und Nationalmannschaften) kann mit den Athleten – in Hinblick auf Verletzungsprophylaxe sowie Therapie – bestmöglich auf eine Leistungsoptimierung hingearbeitet werden.

Sowohl akute als auch typische chronische Beschwerden im Eishockeysport können fachgerecht nach internationalem Standard therapiert werden.

Zurück

Standorte