Bitte beachten Sie unsere Informationen für Patientinnen und Patienten zu CoVid-19

Frakturen der Mittelhand und der Finger

Die Therapie bei diesen Frakturen ist abhängig von der Lokalisation, der Dislokation (Knochenverschiebung) und der Gelenksbeteiligung.

Operativ wird meistens eine offene Reposition und eine Osteosynthese mit Mini-Platten und Schrauben durchgeführt. Dadurch kann früh mit Übungsbewegungen ohne Belastung begonnen werden, um eine Bewegungseinschränkung zu vermeiden.

Nach sechs Wochen kann in der Regel die Belastung gesteigert werden.

Zurück

Standorte